Letzte Änderung am Donnerstag, 18. April 2024 - 16:33 Uhr

KW 16 – Nicht nur Aquarell Experimentell

In dieser Woche bin ich etwas früh dran, denn es ist noch Sonntag. Egal! Durch den Wechsel auf Windows 11 und dem Ausprobieren, ob alles noch funktioniert, bin ich mal wieder auf KI Werkzeuge gestoßen. Beispielsweise Firefly. Hier habe ich einmal Bilder generiert, die mich für zukünftige Projekte inspirieren könnten.

Solche KI-gestützten Werkzeuge werden mit Sicherheit die Kunstszene völlig umkrempeln. Ich würde es mit dem Boom bei der Fotografie/Filmen  vergleichen. Mit Einführung des Smartphone hat nun jeder die Möglichkeit, unkompliziert Filme und Fotos zu erstellen. Jetzt eben auch Kunstobjekte, und vieles mehr. Die Frage ist nur, was man daraus macht. 

Oft werden Vorlagen in großer Auflösung benötigt, um Details besser erkennen zu können. Objekte auf Fotos sind oft in verdeckter oder falscher Position. Hier hat man die Möglichkeit, Vorlagen nach eigenen Wünschen generieren zu lassen und anhand eigener Fotos oder gemalter Bilder noch mehr herauszuholen. Was bleibt ist, all dies im eigenen Malstil umzusetzen.

Dies ist der Start in die neue Woche. Im Aquarell Workshop bei Anita Ulrich geht es in dieser Woche um granulierende Aquarellfarben. Aber erst einmal muss ich die ausstehenden Projekte weiter ausarbeiten.

Heute habe ich breite Spachtel bekommen. Damit werde ich Aquarellpapier mit dem schwarzen Gesso beschichten. Transparentes Gesso habe ich auch noch auf Lager. In einem Video habe ich sehen können, wie eine Vorzeichnung damit bestrichen wurde. Danach kann man alles wunderbar überpinseln, ohne die Vorzeichnung dabei zu verschmieren.

Gestern Abend habe ich einige Aquarellteste bezüglich Fellstrukturen gemacht. Zufrieden bin ich noch nicht wirklich. Da muss noch einiges gehen! Da hat sich wieder eine alte Aquarell-Regel bestätigt. Was nass super aussieht, wird trocken oft nicht so schön aussehen.

OBS Studio Tonprobleme mit Medienobjekte nach Windows und OBS Update behoben.

Die alten Szenen Einstellungen funktionieren nicht mehr. Entweder alle Szenen löschen oder eine neue Szene erstellen. Dann können Medienobjekte in die Szene eingebunden werden und alles funktioniert ohne Probleme. Auch meine NVIDIA Quadro M4000 benötigte ein Update, damit die Aufnahmen wieder gerendert werden können. Meine Epos C20 Kopfhörer haben auch gleich ein Firmware Update erhalten. Jetzt gibt es keine Unterbrechungen mehr im Bluetooth Modus.

Warum mache ich diesen Quatsch mit OBS (Open Broadcaster Software) und verschwende Zeit für das Malen.. Dieses kostenloste Programm benötige ich, um Videos von verschiedensten Kameras live aufzunehmen und gegebenenfalls auch gleichzeitig zu streamen. Bild in Bild Aufnahmen und auch verschiedene Videoformate mit gesprochenen Untertitel (Voice to Text), etc. sind nur die Spitze des Eisberges an Möglichkeiten. Noch funktioniert alles mit meiner alten Workstation wunderbar. Es ist aber abzusehen, dass ich irgendwann eine Workstation mit einem I9 Prozessor und schnelleren Speicher benötige. Und JA. Irgendwie habe ich mich immer schon für Technik, fotografieren und filmen interessiert und gehört auch zu meinen Hobbies.

Für Photoshop habe ich mir das WICKED STENCIL Plugin zugelegt. Damit kann ich Vorlagen für meine Airbrush Arbeiten als Schablonen erstellen lassen. Das Plugin erstellt die Schablonen über die Tonwerte mit einer maximalen Tiefe von 22. Für Schwarz/Weiß Projekte sicherlich eine echte Hilfe. Etwas tricky wird es bei Fotorealistischen Arbeiten.

Heute Abend werde ich wieder experimentieren. Um bessere Fellstrukturen zu erzeugen versuche ich zusätzlich die Airbrush Luft einzusetzen, um die Farbe extremer zu verteilen. Auch die Stahlwolle soll zum Einsatz kommen Mal schauen, welche Effekte ich damit hinbekomme. Interessante Ergebnisse habe ich mit dem Glasschreiber erzielen können. In nasser Farbe kann man sehr schön feinste Linien herausziehen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert