Letzte Änderung am Samstag, 6. April 2024 - 19:09 Uhr

KW 14 – Aquarell Experimentell

In dieser Woche geht es damit weiter, womit die letzte Woche zu Ende ging. Zudem probiere ich verschiedene Malgründe aus. Im Hinterkopf habe ich noch immer das Honolulu Motiv. Diesmal mit weißen Wolkentürmen. Das Thema DARK ART ist auch noch nicht vom Tisch (siehe KW6 ganz unten). Hier könnte ich vielleicht einen Sensenmann einbauen. 

3.April 2024

Mein Blog ist für Außenstehende wohl ziemlich chaotisch! Es ist einfach nur mein Malerei Tagebuch. Hier werden Dinge aufgeführt, die ich nicht vergessen will, die mich inspiriert haben, mit denen ich experimentieren will, um Bilder zu malen, die MIR gefallen.

So habe ich heute schwarzes Gesso bekommen, um hotpressed Aquarellpapier damit zu beschichten. Auch Weißes Gesso werde ich nutzen. So kann ich auf dem Papier später auch radieren. Das schwarze Papier werde ich allerdings für Acrylfarben verwenden. Z.B. um Seifenblasen, Flammen, etc.  zu malen. Auch Farben, die im dunkeln leuchten kann ich hier sehr gut nutzen.

Dann bekomme ich noch Edelstahlwolle. Nein, nicht um die Mäuse abzuwehren! Ich möchte sie dazu nutzen, um Fellstrukturen, Haare, Bärte, etc. zu malen. Ob es klappt? Ich weiß es nicht. Ich habe schon einige Dinge ausprobiert, die aber nicht funktioniert haben. Der Airbrush Luftstrahl hatte alles weggeblasen. Ich habe aber noch viele weitere Ideen, die funktionieren könnten.

All dies werde ich jetzt in kleine Projekte unterteilen, sprich in Bilder umsetzen. Z.B. Fellstrukturen in Katzen Portraits, Haare und Bärte in Personen Portraits und Landschaftsbilden. Dabei kann es sein, dass ich auch verschiedene Stilrichtungen ausprobieren werde, wie Comic, Karikatur, etc.. 

Letzter Punkt ist, dass ich auch mal an meine UNVOLLKOMMENEN herangehen möchte. Also Bilder, die ich nie fertig gemalt haben. Zum Beispiel Motive aus Workshops oder andere Bilder. 

Heute Abend werde ich mir ein paar Katzenmotive heraussuchen und versuchen, in den nächsten Tagen einige Portraits zu malen. Einmal in klassischer Aquarelltechnik, einmal experimentell und als positiv und negativ Darstellung. Das wäre also einmal die Hausarbeit für den Workshop bei Anita Ullrich und mein eigenes experimentelles Projekt. 

5. April 2024

Gestern habe ich die Hälfte meiner Aquarelle gemeinsam durchgeschaut und etwas wieder einmal über 100 Bilder aussortiert. Einige andere werde ich in nächster Zeit versuchen zu überarbeiten, wie ober beschrieben. Den 2. Stapel mit Bildern werde ich heute durcharbeiten und aussortieren. Ich habe einfach viel zu viele Bilder gesammelt.

Einige Katzenmotive habe ich jetzt auch herausgesucht und zeichne sie in den nächsten Tagen auf Aquarellpapier vor, so dass ich sie dann malen kann. Frei aus dem Gedächtnis heraus Katzen zu malen klappt bei mir noch nicht.

6. April 2024

Heute habe ich meinen Instagram Account gelöscht. Der Datenschutz wird immer weiter aufgeweicht und die Werbung wird immer heftiger. Bezahlen, um Werbung zu unterdrücken lohnt sich bei Instagram für mich überhaupt nicht. Also weg mit den Mist (:- 

Heute habe ich mir Airbrush Purification Cup Filter bestellt. Diese Filter verhindern, dass kleine Farbklumpen in die Airbrushpistole eingefüllt werden und sie dann verstopfen. Damit kann ich jetzt Farbe aus meinen Aquarell-, Gouache-, Acryl- Farbtuben verdünnt in die Airbrushpistole füllen und damit sicher arbeiten. Diese Filter sind recht klein (nicht wie diese NoName Produkte) und passen in meine Airbrushbecher als Aufsatz hinein.

Mein neuer Airbrush Sharpener ist auch schon zum Einsatz gekommen. Ich habe damit die IWATA ECLIPSE Nadel damit nachgeschliffen und danach aufpoliert. Verbogen war die Nadel nicht. So habe ich mir 3 Arbeitsgänge sparen können. Aber die Spitze sah etwas merkwürdig aus. Jetzt ist alles wieder ok.

2 Antworten

    1. Hallo Kocki
      Ich nutze die Mylar Folien in Din A4, und 305mm x 305mm
      Wichtig ist, auf die Dicke der Folie zu achten. 0,125mm ist gar kein Problem und
      selbst die 0,15mm funktioniert mit dem Automatikmesser.
      Du kannst Dir aber auch die Kraft Blade Klingen 2mm für den Cameo4 besorgen.
      (Nicht die 3mm). Die funktionieren wie die Automatischen Klingen.

      Generell würde ich aber mal die Software resetten oder mit Kabel betreiben.
      Ich hatte da auch erst Probleme. Mit USB Kabel habe ich gar keine Probleme mehr.
      Meine Einstellungen im Silhouette Studio für Folien sind
      Folie 5Mil 0,125mm : Klingentiefe 8 Durchgänge 2 Anpressdruck 22 Geschwindigkeit 5

      Folie 6Mil 0,150mm : Klingentiefe 10 Durchgänge 6 Anpressdruck 31 Geschwindigkeit 5
      (Nicht für kleine Details geeignet) oder mit Kraft Klinge 2mm

      Ich hoffe, dass die Infos hilfreich waren…
      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert